Titel: Zur Herstellung von Hefe.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1884, Band 251/Miszelle 10 (S. 142–143)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj251/mi251mi03_10

Zur Herstellung von Hefe.

Nach L. Partenheimer in Friedeburg a. d. Saale (D. R. P. Kl. 6 Nr. 25211 vom 11. April 1883) wird Kunsthefe ganz ohne Verwendung von Malz aus gewöhnlicher süſser Brennereimaische in der Weise bereitet, daſs man dieselbe der Säuerung bis auf 20 Säure nach dem Titrirapparate überläſst, in üblicher Weise |143| mit Mutterhefe versetzt und die reife zur Gährung zu verwendende Hefe, anstatt wie gebräuchlich mit süſser Maische, mit einem vorher abgenommenen Theile des sauren Hefengutes anstellt.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: