Titel: Zur Prüfung der Butter auf fremde Fette.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1884, Band 251/Miszelle 6 (S. 240)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj251/mi251mi05_6

Zur Prüfung der Butter auf fremde Fette.

Zur Untersuchung von Butter nach dem Reichert'schen Verfahren (vgl. 1879 231 478) wurden von H. Beckurts 2g,5 von Wasser freies Butterfett mit 1g Kalihydrat und 20g 80 procentigem Weingeist verseift; zu der fertigen, durch Erwärmen von Weingeist befreiten Masse wurden 50cc Wasser gegeben und die im Wasser gelöste Seife mit 20cc verdünnter Schwefelsäure (1cc reine Schwefelsäure auf 10cc Wasser) zerlegt. Der Inhalt des Kölbchens wurde dann unter Zufügen einer Platinspirale, um das starke Stoſsen zu vermeiden, der Destillation unterworfen und dies so lange fortgesetzt, bis das Destillat, welches leicht etwas feste Fettsäuren enthält und deshalb unmittelbar durch ein Filter filtrirt wird, 50cc betrug. Während nun aber nach Reichert zur Neutralisirung dieses Destillates 14cc Zehntel-Natronlauge erforderlich sind, fand Beckurts 15,6 bis 17cc,5, so daſs die Reichert'schen Zahlen zu niedrig erscheinen.

Zur Handhabung der Methode selbst ist noch zu erwähnen, daſs die genaue Einhaltung der oben angegebenen Zahlenverhältnisse erforderlich ist. Als bei einem Versuche die gebildete Seife, statt nur mit 50cc, mit 150cc Wasser verdünnt war, wurden zur Neutralisation der ersten 50cc des Destillates nur 11cc,9 1/10-Natronlauge verbraucht. (Nach der Pharmaceutischen Centralhalle, 1883 S. 557).

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: