Titel: Verfahren zur Herstellung von Ockerfarben.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1884, Band 251/Miszelle 7 (S. 240)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj251/mi251mi05_7

Verfahren zur Herstellung von Ockerfarben.

Nach S. H. Cohn in Wörlitz (D. R. P. Kl. 22 Nr. 25143 vom 6. April 1883) wird zur Gewinnung von Ockerfarben ein Gemenge von Chlorblei und Bleioxyd mit etwas Salpetersäure, Alaun und Kaliumdichromat versetzt und mit Wasser angerührt, worauf man so lange Schwefelwasserstoff zuführt, bis man den gewünschten Farbton vom hellsten Ockergelb bis zu Umbra erreicht hat.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: