Titel: Th. Hansen's Herstellung eines elastischen Verpackungsstoffes aus Papier.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1884, Band 251/Miszelle 3 (S. 285–286)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj251/mi251mi06_3

Th. Hansen's Herstellung eines elastischen Verpackungsstoffes aus Papier.

In derselben Weise, wie dies von R. H. Thompson (1882 246 * 153) angegeben ist, will Th. Hansen in Kopenhagen (* D. R. P. Kl. 54 Nr. 24416 vom 23. Februar 1883) elastisches Verpackungsmaterial für Flaschen, Glas- und Porzellanwaaren o. dgl. herstellen, indem eine Lage glatten Papieres mit einer zweiten aus gewelltem Papiere zusammengeklebt wird. Thompson bestreicht die glatte Bahn mit Kleister, Hansen das gewellte Papier, um es auf das andere zu befestigen.

|286|

Werden die Wellen im Papiere gröſser hergestellt und nach dem Zusammenkleben mit der glatten Bahn leicht niedergewalzt, so soll der Stoff eine passende elastische Unterlage für Fuſsbodendecken, Teppiche u. dgl. abgeben, indem der Staub sich in den Papierfalten ansammeln kann, aus denen er sich nicht leicht wieder erhebt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: