Titel: Uebersicht über Unglücksfälle an Maschinen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1884, Band 252/Miszelle 1 (S. 43)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj252/mi252mi01_1

Uebersicht über Unglücksfälle an Maschinen.

Im Bulletin de Mulhouse, 1884 S. 11 ff. findet sich der Bericht über die in dem letzten Vereinsjahre 1882/83 in den dem „Vereine zur Verhütung von Unglücksfällen an Maschinen“ angehörenden Fabriken vorgekommenen Unglücksfälle (vgl. 1884 251 106). Nach demselben sind 91 Unfälle zur Kenntniſs gebracht worden, von denen auf Baumwollspinnereien 52, Kattundruckereien 13, Webereien 8, Wollspinnereien 7, Maschinenfabriken 6 und Appreturanstalten 5 entfallen. In Bezug auf die Maschinen erscheinen mit der höchsten Zahl (15 Fälle) die Selfactoren und folgen dann die Spindelbänke mit 12, die Krempeln und Webstühle mit je 7, die Transmissionen mit 6, die Druckmaschinen mit 4 Unfällen u.s.f. Von den 91 Unfällen waren 2 mit tödlichem Ausgange, 43 Unfälle hatten Bruch oder Verletzung an den Händen, 20 Unfälle den Verlust eines oder mehrerer Fingerglieder, 9 Unfälle Verletzungen des Kopfes, 7 Unfälle Bruch oder Verletzungen des Armes zur Folge. Von den 91 Fällen würden 65 oder 71,5 Procent verhütet worden sein, wenn sich bei 45 Fällen der Arbeiter streng an die vom Vereine herausgegebenen Vorschriften oder die Befehle des Vorgesetzten gehalten hätte, wenn bei 12 Fällen der Arbeiter sich an die Vorschriften gehalten hätte und Schutzvorrichtungen vorhanden gewesen wären, bei 8 Fällen, wenn allein Schutzvorrichtungen vorhanden gewesen wären.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: