Titel: Ulffers' Zapfenlager mit Schalen aus Pergamentpapier.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1884, Band 252/Miszelle 5 (S. 182)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj252/mi252mi04_5

Ulffers' Zapfenlager mit Schalen aus Pergamentpapier.

Nach F. W. Ulffers in Berlin (* D. R. P. Kl. 47 Nr. 24837 vom 19. Mai 1883) soll Pergamentpapier als Zapfenlagerungsmaterial in der Weise verwendet werden, daſs der Zapfendruck auf die Kanten der stark zusammengepreſsten, nach dem Profile der Lagerschalen ausgeschnittenen Papierscheiben lastet. Die Papierscheiben erfüllen nicht die ganze Länge des Kastens, sondern es sind die einzelnen Scheibenpäckchen durch Zwischenlagen aus anderem Materiale getrennt. Eine reichliche Schmierung vorausgesetzt, mag in der That dieses Lager recht gute Resultate liefern, da stark zusammengepreſstes Pergamentpapier sich als eine harte hornartige Masse darstellt, welche durch Wasser oder Oel auſserordentlich schlüpfrig wird.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: