Titel: H. Blank's Schwungrad für schnell laufende Maschinen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1884, Band 252/Miszelle 2 (S. 301)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj252/mi252mi07_2

H. Blank's Schwungrad für schnell laufende Maschinen.

Unzerreiſsbare Schwungräder für schnelllaufende insbesondere Walzenzugmaschinen (vgl. 1883 248 225) werden nach Hugo Blank in Berlin (* D. R. P. Kl. 47 Nr. 24845 vom 1. Juni 1883) in der Weise hergestellt, daſs in einen den Schwungring bildenden rinnenförmigen Kranz die Schwungmasse in Form von Draht, Bandeisen o. dgl. von gröſserer Länge, als der Umfang des Schwungrades beträgt, eingelegt wird. Der Schwungring wird aus den in geeigneter Weise unter einander und mit dem Armsysteme verbundenen Schilden gebildet, zwischen welche ebene Bodenplatten eingesetzt sind. In die so entstandene U-förmige Rinne mit polygonalem Boden wird sodann der Draht oder das Bandeisen fest eingewickelt und der Uebergang zu einem kreisförmigen Umfange durch Zwischenlagen immer kleinerer Blechplatten bewirkt, anstatt welcher auch ein einziger nach einem Kreisabschnitte geformter Körper eingelegt werden kann.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: