Titel: Bürette mit seitlichem Abflusse an der Einstellmarke.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1884, Band 252/Miszelle 7 (S. 390)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj252/mi252mi09_7

Bürette mit seitlichem Abflusse an der Einstellmarke.

Um bei Glasbüretten die genaue Füllung bis zum Nullpunkte zu erleichtern, will O. Licht in Sudenburg (D. R. P. Kl. 42 Nr. 27125 vom 20. October 1883) an der Stelle der Bürette, bis zu welcher eingestellt werden soll, in der Weise eine seitliche Oeffnung blasen und daran eine offene, nach unten geneigte Glasröhre so anschmelzen, daſs der untere Theil der in die seitliche Glasröhre führenden Oeffnung genau mit dem Nullpunkte oder der sonstigen gewünschten Marke zusammenfällt. Wird eine derartig construirte Bürette in beliebiger Weise bis über die Marke gefüllt, so entleert sich dieselbe sofort wieder durch die seitliche Oeffnung bezieh. Röhre allein genau bis zur Marke.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: