Titel: Neuerung an Briefumschlägen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1884, Band 252/Miszelle 3 (S. 527)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj252/mi252mi12_3

Neuerung an Briefumschlägen.

Nach der Papierzeitung, 1884 S. 777 fertigt die Pumpten Manufacturing Company in Hartford, Conn., Briefumschläge, mit einer neuen Art der Gummirung versehen. Es werden nämlich auf die übliche Gummirung etwa 200 eng an einander gereihte, runde, erhabene Gummitüpfelchen gebracht. Es soll hierdurch ein rascheres Haftenbleiben beim Zukleben, ein festerer Verschluſs und Erleichterung des Anfeuchtens erzielt werden. Es ist auch wahrscheinlich, daſs dieser Zweck erreicht ist, insbesondere auch bei Benutzung von Anfeuchtapparaten eine gleichmäſsigere Benetzung erzielt und gänzliches Abwischen des Klebstoffes an einzelnen Stellen verhindert wird.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: