Titel: [A. Bell's Reibungsbremse für Flaschenzüge.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1884, Band 253 (S. 361)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj253/ar253113

A. Bell's Reibungsbremse für Flaschenzüge.

Mit Abbildungen.

Eine sehr einfache, an jedem Flaschenzuge leicht anzubringende Bremse oder eigentlich Klemmvorrichtung ist nach Engineering, 1884 Bd. 37 S. 501 von Andr. Bell und Comp. in Manchester construirt worden.

Wie aus Fig. 2 hervorgeht, besteht diese Vorrichtung aus 2 Spannbacken, welche mit Aussparungen für die Seile des Flaschenzuges versehen sind und durch zwei mittels Zahnräder gekuppelte Schrauben mit rechtem und linkem Gewinde zusammengepreſst werden können.

Fig. 1., Bd. 253, S. 361
Fig. 2., Bd. 253, S. 361

Zu dem Zwecke ist auf der Spindel einer der beiden Schrauben auſser dem Zahnrade noch eine leichte Seilscheibe aufgesetzt, so daſs die Drehung und das Festklemmen von unten aus mittels eines übergelegten Seiles ohne Ende in jeder beliebigen Stellung des Flaschenzuges leicht erfolgen kann. Fig. 1 erläutert die Art und Weise, wie diese Klemmvorrichtung mittels derselben Schraubenbolzen, welche bei jedem Flaschenzuge ohnehin vorhanden sind, an der Oberflasche eines solchen befestigt wird.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: