Titel: W. Rath's Verfahren zur Herstellung von Zellstoff.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1884, Band 253 (S. 371–372)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj253/ar253121

Verfahren zur Herstellung von Zellstoff.

Mit Abbildung auf Tafel 27.

Nach W. Rath in Plettenberg (* D. R. P. Kl. 55 Nr. 27639 vom 24. Oktober 1883) wird bei der Herstellung von Zellstoff die Wirkung der Schwefligsäure durch Bewegung derselben unterstützt. Es soll deshalb die Einrichtung getroffen werden, daſs durch Dampfstrahlapparate D (Fig. 11 Taf. 27) die im oberen Theile der Kocher A über dem Rohmateriale befindliche Schwefligsäure abgesaugt und unten durch Rohr e wieder eingetrieben wird, so daſs ein lebhafter Kreislauf des Gases im Kessel unter stetiger Erhöhung von Druck und Wärme stattfindet. |372| Um nach beendeter Kochung die nicht verbrauchte Schwefligsäure aus den Kochern zu entfernen, sowie um die während der Kochung verbrauchte Säure zu ersetzen, stehen dieselben Dampfstrahlapparate sowohl in der Saug-, als auch in der Druckrichtung durch Rohre a mit einem Behälter in Verbindung, aus welchem sie einerseits die verbrauchte Schwefligsäure entnehmen, um dieselbe in die Kocher einzudrücken, als auch andererseits die nach beendeter Kochung übrig gebliebene Schwefligsäure in den Behälter zurückführen zu können, wo sie bis zum Gebrauche aufgehoben wird. Auſserdem erhalten die Strahlapparate in ihrer Druckrichtung ein Rohr l, welches ins Freie oder in einen Absorptionsapparat mündet.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: