Titel: Maschine zum Glätten kupferner Trockencylinder.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1884, Band 253/Miszelle 1 (S. 252)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj253/mi253mi06_1

Maschine zum Glätten kupferner Trockencylinder.

Zum Durchrichten und Glätten der aus Kupferblech gebogenen Cylinder für Trockenmaschinen ist von J. H. Riley in Bury (vgl. Textile Manufacturer, 1884 * S. 277) eine Einrichtung angegeben, welche die Arbeit von 6 Kupferschmieden ersetzen soll. Das Durchrichten geschieht in der Regel durch die Hand des Arbeiters mit einem Holzhammer und erfordert groſse Geschicklichkeit, weshalb sich nur wenige Fabrikanten von Trockenmaschinen mit Anfertigung der Cylinder befassen, vielmehr dieselben meistens fertig beziehen. Bei der vorliegenden Maschine erfolgt das Glätten auf einer durch den Cylinder gesteckten Welle durch eine mit entsprechendem Drucke der Länge nach über den Cylinder hin und her geführte Rolle, wobei nach jedem Gange der Cylinder eine geringe Schaltung erfährt. Die Rolle wird von einem Supporte getragen, welcher durch eine von einem Riemenwendegetriebe in Umdrehung versetzte Schraube auf einer Prismenführung hin und her bewegt wird. Die nöthige Belastung der Rolle wird durch einen mit Gewicht beschwerten Hebel erzielt. Kommt die Rolle in die Nähe der Cylinderenden, so wird der Gewichtshebel durch Auflaufen auf stellbare Curvenstücke etwas gehoben, damit die Ränder des Cylinders, welche auf die Böden gepreist werden müssen, nicht schon durch das Glätten erweitert werden. Die Schaltung der Cylinder erfolgt durch zwei zur Seite der Richtwelle liegende Achsen mit Scheiben, auf welchen die Cylinder mit den Innenwandungen aufliegen. Die Richtwelle kann zum schnellen Aufstecken der Cylinder aus dem Maschinengestelle herausgenommen werden und ist zu diesem Zwecke die Gestellwand auf der einen Seite zweitheilig angeordnet.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: