Titel: Apparat zur Signalisirung des Kurses von Schiffen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1884, Band 253/Miszelle 7 (S. 302)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj253/mi253mi07_7

Apparat zur Signalisirung des Kurses von Schiffen.

Um die Ruderlage bezieh. die Kursrichtung eines Schiffes auf See anderen vorüberfahrenden Schiffen kenntlich zu machen und dadurch Zusammenstöſse zu vermeiden, schlägt J. E. Liardet in Brockley, England (* D. R. P. Kl. 65 Nr. 27381 vom 10. Oktober 1883) vor, die Bewegung des Steuers nach Backbord oder Steuerbord zur Schlieſsung zweier elektrischer Stromkreise zu verwenden. In jede dieser Leitungen ist eine elektrische Lampe mit verschiedenfarbigem Glas eingeschaltet, so daſs die eine Lampe in Thätigkeit ist und brennt, wenn das Ruder Backbord, und die andere Lampe, wenn das Ruder Steuerbord anliegt. Befindet sich das Ruder mittschiffs, so sind beide Lampen verlöscht. Diese Lichter sollen neben den gewöhnlichen Lichtern verwendet werden und können am Vormars oder in den Fockwanten oder an irgend einem anderen Theile des Schiffes untergebracht werden.

In ähnlicher Weise werden auch Vorkehrungen getroffen, um verschiedene elektrische Glocken und Gongs zu läuten, wenn das Ruder gegen Back- oder Steuerbord bewegt wird. Für diesen Zweck wird am Deck des Schiffes oder an einer anderen passenden Lage eine isolirende Platte befestigt, in deren Mitte eine Oeffnung für den Durchgang des Ruderkopfes angebracht ist. Unterhalb der Platte ist eine Vertiefung in der Form eines Kreissegmentes von etwa 100° angebracht, um die freie Bewegung der am Ruder befestigten Pinne zu gestatten. Auf der oberen Fläche der Platte sind zwei getrennte Theile von Kreisen angebracht, welche aus Platten von leitendem Material, wie etwa Kupfer oder Messing, bestehen und als leitende Verbindungsstücke dienen. Um den Contact mit den letzteren herzustellen, befestigt man Federn aus Kupfer o. dgl. in hinreichender Höhe über den kreisförmigen Verbindungsstücken. Diese federnden Arme sind gebogen oder gekrümmt und jeder derselben soll auf dem kreisförmigen Verbindungsstücke ruhen und sich auf diesem mit dem Ruder bewegen. Wenn die Umschalter in Thätigkeit sind, so ist der Strom nur dann unterbrochen, wenn das Ruder mittschiffs oder in einer Geraden mit dem Kiele steht.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: