Titel: Verfahren zur Herstellung von Salicylsäure.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1884, Band 253/Miszelle 9 (S. 302–303)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj253/mi253mi07_9

Verfahren zur Herstellung von Salicylsäure.

Die Chemische Fabrik, vormals Hoffmann und Schoetensack in Ludwigshafen (D. R. P. Kl. 12 Nr. 27609 vom 30. Juni 1883) hat gefunden, daſs sich bei dem Verfahren von Hentschel (1883 250 427) nicht das saure, sondern das basische salicylsäure Natron unter gleichzeitiger Bildung einer entsprechend gröſseren Menge Phenols bildet, so daſs hierdurch die Ausbeute an Salicylsäure bedeutend herabgedrückt wird.

|303|

Bessere Ausbeute erhält man durch Zusammenschmelzen von gleichen Molekulargewichten Diphenylcarbonat, Natriumhydrat und Phenolnatrium. Die Umsetzung erfolgt nach folgenden Gleichungen:

CO(OC6H5)2 + NaOH = CO.ONa.OC6H5 + C6H5OH.

CO.ONa.OC6H5 + C6H5ONa = C6H4.ONa.COONa + C6H5OH.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: