Titel: Goebel's Elevatorbecher.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1884, Band 253/Miszelle 2 (S. 389)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj253/mi253mi09_2

Goebel's Elevatorbecher.

In ganz derselben Weise wie Ph. Tafel (vgl. 1883 249 * 424) erzielt auch F. Goebel in Ratibor (* D. R. P. Kl. 35 Nr. 29607 vom 17. Juni 1883) eine gröſsere Abschüttweite der Elevatorbecher dadurch, daſs er die Rückwand derselben gegen die Mündung hin von der Gurte zurücktreten läſst. Wie nebenstehende Abbildung erkennen läſst, läuft aber hier die Rückwand oberhalb des Bechers in eine entgegengesetzt geneigte schiefe Ebene aus, wodurch sowohl das Füllen des Bechers erleichtert, als auch das Liegenbleiben vom Fördergut an dieser Stelle verhindert wird.

Textabbildung Bd. 253, S. 389
Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: