Titel: Ersatzstoff für Leder.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1884, Band 253/Miszelle 4 (S. 439)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj253/mi253mi10_4

Ersatzstoff für Leder.

Nach E. Bauer in Wien (D. R. P. Kl. 39 Nr. 27503 vom 3. Februar 1883) wird Eiweiſs – unter Umständen versetzt mit Dextrin, Gummi u. dgl. – mit Glycerin, fettem Pflanzenöl und concentrirter Kautschuklösung zu einer Masse vermischt. Diese Masse wird, erforderlichen Falles nach Einrühren eines Farbstoffes, auf ebene Platten gegossen und bis zum Erstarren liegen gelassen. Die erstarrte Schicht wird bei niedriger Temperatur auf Spannrahmen getrocknet und durch mehr oder minder langes Eintauchen in flüssigen Gerbstoff wie Leder gegerbt.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: