Titel: Gläserne Handräder für Dampfventile.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1884, Band 253/Miszelle 1 (S. 476)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj253/mi253mi11_1

Gläserne Handräder für Dampfventile.

Nach dem Techniker, 1884 * S. 165 werden neuerdings von Pancoast und Maule in Philadelphia gläserne Handräder für Dampfventile in den Handel gebracht. Es sind dies volle Scheiben aus schwarzem oder farbigem gepreſstem Glase, welches gehärtet ist und eine rauhere Behandlung verträgt. Dieselben besitzen ein vierkantiges Loch für die Ventilstange und werden auf letzterer durch eine Mutter oder Endschraube befestigt, welche in einer Vertiefung der in der Mitte verstärkten Glasscheibe derart untergebracht ist, daſs eine zufällige Berührung derselben beim Oeffnen oder Schlieſsen des Ventiles nicht leicht eintritt. Gegenüber den üblichen metallenen Handrädern für Ventile empfehlen sich diese gläsernen durch Wohlfeilheit und durch ihre geringe Wärmeleitungsfähigkeit, vermöge deren dieselben stets ohne Gefahr des Verbrennens berührt werden können; vor hölzernen Scheiben, welche man des letzteren Umstandes wegen hier und da wohl anwendet, haben diese gläsernen Handräder den Vorzug der Dauerhaftigkeit, Unveränderlichkeit und Sauberkeit.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: