Titel: Kuhlmann's Flaschen-Rollbahn für Kühlöfen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1885, Band 256 (S. 316–317)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj256/ar256123

Rollbahn zur Beförderung der Flaschen vom Glasofen zum Kühlofen.

Mit Abbildungen.

A. Kuhlmann in Lerbeck bei Hausberge (* D. R. P. Kl. 32 Nr. 29570 vom 26. April 1884) will die Handarbeit in Glashütten dadurch vermindern, daſs die fertigen Flaschen vom Glasofen durch geneigte Rinnen nach den Kühlöfen rollen.

Textabbildung Bd. 256, S. 316
Aus hartem Holz oder Metall wird eine nach oben offene Lade hergestellt, welche von der Arbeitstelle bis in den Kühlofen reicht und in etwas geneigter Lage angebracht wird. Der Boden dieser Lade besteht aus kleinen quer liegenden Walzen, welche um ihre Achse drehbar sind und in kleinen Zwischenräumen angebracht werden. Die Weite der Lade und Dicke der Walzen richten sich nach der Gröſse bezieh. Schwere |317| der Flaschen. Der Glasmacher legt die fertige Flasche in die Lade, in welcher dieselbe auf geradem oder gebogenem Wege ohne jede Hilfe nach dem Kühlofen rollt und dort von dem Pfleger in Empfang genommen wird.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: