Titel: R. Schaum's Anordnung eines verstellbaren Loskieles zur zeitweiligen Erhöhung der Stabilität kleiner Fahrzeuge.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1885, Band 256/Miszelle 2 (S. 140–141)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj256/mi256mi03_2
|141|

R. Schaum's Anordnung eines verstellbaren Loskieles zur zeitweiligen Erhöhung der Stabilität kleiner Fahrzeuge.

Um die Stabilität eines Schiffes zeitweilig erhöhen zu können, wenn Sturm oder starker Wind das Kentern befürchten läſst, ordnet nach dem Scientific American, 1884 Bd. 51 * S. 426 Rud. Schaum in Tell City, Ind., einen schweren Loskiel an, welcher an zwei oder mehr Stangen hängt und mit diesen Stangen, die durch entsprechende, auf dem eigentlichen Kiele aufstehende und gegen das Schiffsinnere wasserdicht abgeschlossene Führungen über Deck hinaufgeführt sind, mittels geeigneter Windewerke herabgelassen werden kann. Hierdurch wird der Schwerpunkt des Fahrzeuges beträchtlich herabgerückt, während die Höhenlage des Metacentrums nur ganz unbedeutend beeinfluſst wird, so daſs die Stabilität des Fahrzeuges sich bedeutend erhöht. Gleichzeitig wird auch das Rollen des Schiffes durch den Widerstand, welchen der herabgelassene Loskiel im Wasser findet, nicht unbeträchtlich herabgezogen werden können. Andererseits ist bei heraufgezogenem Kiele der Tiefgang des Schiffes nicht wesentlich vermehrt, so daſs Schiffe, welche mit dieser Vorrichtung versehen sind, auch in flacherem Fahrwasser gebraucht werden könnten.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: