Titel: Verfahren zur Verarbeitung basischer Schlacken.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1885, Band 256/Miszelle 6 (S. 190–191)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj256/mi256mi04_6

Verfahren zur Verarbeitung basischer Schlacken.

Nach ff. Schüchtermann in Dortmund (D. R. P. Kl. 16 Nr. 30891 vom 8. April 1884) werden die beim basischen Verfahren erhaltenen Schlacken fein zerkleinert, von metallischem Eisen möglichst befreit, mit Chlorcalciumlösung vermischt, getrocknet und in Gegenwart von Wasserdampf geglüht. Dadurch |191| sollen die in der Schlacke enthaltenen, an Schwermetalloxyde gebundenen Säuren, wie Schwefelsäure, Kieselsäure und Phosphorsäure von jenen getrennt werden und in Verbindung mit Kalk treten. Aus diesem Producte kann man nun nach bekannten Methoden die Phosphate gewinnen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: