Titel: Französische Bronzen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1885, Band 256/Miszelle 4 (S. 238–239)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj256/mi256mi05_4
|239|

Französische Bronzen.

Nach S. Périssé (Genie civil, 1884/5 Bd. 6 S. 380) haben die in den Bronzegieſsereien von Gebrüder Keller (I) und Barbedienne (II) verwendeten Bronzen folgende Zusammensetzung:

I II
Kupfer 91,0 90,0
Zink 5,5 6,5
Zinn 2,0 3,5
Blei 1,5

Diese Legirungen lassen sich leicht gieſsen und ciseliren. Vielfach im Handel vorkommende Bronzen mit 35 bis 40 Proc. Zink lassen sich zwar leicht bearbeiten, sind aber wenig widerstandsfähig.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: