Titel: Langdon's Regulirvorrichtung für den Gaszufluſs bei Eisenbahnwagen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1885, Band 256/Miszelle 3 (S. 470)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj256/mi256mi10_3

Langdon's Regulirvorrichtung für den Gaszufluſs bei Eisenbahnwagen.

W. E. Langdon in Derby (* D. R. P. Kl. 20 Nr. 30525 vom 12. Juli 1884) sucht den Gasverbrauch auf Eisenbahnzügen möglichst zu beschränken, indem er den Zugführer in den Stand setzt, den Gaszufluſs nach den Lampen auf elektrischem Wege abzusperren. Das Gaszuleitungsrohr mündet in einen Kasten aus Holz, Ebonit o. dgl., von welchem das zu dem Brenner führende Rohr ausgeht. Die Mündung des letzteren kann durch ein Ventil geschlossen werden, das am oberen Ende eines aus magnetischem Stahl bestehenden zweiarmigen Hebels sitzt. Dieser Hebel bildet den Anker eines Hufeisenmagnetes, liegt mit seinem oberen Ende zwischen dessen beiden Polen und wird durch einen vom Zugführer durch den Elektromagnet gesendeten positiven Strom in die eine das Abfluſsrohr nach dem Brenner offen lassende, durch einen negativen in die andere das Abfluſsrohr verschlieſsende Lage gebracht. Wenn die Kerne des Elektromagnetes aus weichem Eisen bestehen, so wird vor seinen Polen noch ein Anker aus weichem Eisen angebracht, an welchem ein Messingarm so befestigt ist, daſs derselbe bei angezogenem Anker dem magnetischen Hebel freie Bewegung gestattet, bei abgefallenem Anker dagegen sich so vor bezieh. hinter den Hebel legt, daſs derselbe in seiner dermaligen Lage unbeweglich festgehalten wird. Der letzteren Anordnung entsprechende Einrichtungen finden sich auch in manchen Eisenbahnsignaleinrichtungen, so z.B. bei Preece's Zugdeckungssignal mit bloſs einem Leitungsdrahte (vgl. W. E. Langdon: Application of Electricity for Railway Working, London 1877 S. 110. Zetzsche: Handbuch der elektrischen Telegraphie, Bd. 4 S. 689).

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: