Titel: B. Schöner's Winkellineal oder Parallellineal für Schultafeln.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1885, Band 256/Miszelle 3 (S. 564)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj256/mi256mi12_3

B. Schöner's Winkellineal oder Parallellineal für Schultafeln.

Um beim Zeichnen an der Schultafel während des Vortrages leicht Linien unter beliebig gegebenem Winkel ziehen zu können, benutzt der Zeichnenlehrer B. Schöner in Passau ein einfaches, mit einer Handhabe versehenes Lineal, welches in der Mitte eine Winkeleintheilung mit einem im Mittelpunkte derselben um einen Zapfen lose drehbaren Zeiger besitzt. Dieser Zeiger stellt sich nun von selbst bei jeder Lage des Lineals senkrecht ein und gibt dadurch auf der Eintheilung die Gradzahl des Winkels der Neigung des Lineales an. Ueber diesem leicht drehbaren, sich selbst lothrecht einstellenden Zeiger befindet sich auf demselben Zapfen ein zweiter geschwärzter Zeiger, welcher in der demselben gegebenen Lage verbleibt und beim Ziehen mehrerer Linien unter gleichem Winkel entsprechend eingestellt wird, um aus der Deckung beider Zeiger rasch die richtige Linealstellung ersehen zu können.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: