Titel: Ueber die Löslichkeit des Kalkes in Wasser.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1885, Band 258/Miszelle 10 (S. 143)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj258/mi258mi03_10

Ueber die Löslichkeit des Kalkes in Wasser.

Nach einer Mittheilung in der Pharmaceutischen Centralhalle, 1885 S. 442 wird die Löslichkeit des Kalkes in Wasser um so geringer, je länger die Berührung von Kalk und Wasser dauert. Beim Löschen von 50g gebranntem Marmor mit 25g Wasser und Schütteln mit 11 Wasser enthielt 11 des Filtrates nach 2 Minuten 1g,37, nach einem Tag 1g,288 und nach 3 Tagen 1g,249 CaO. Beim Schütteln von ungelöschtem Kalk mit Wasser lösten sich bei 0° bis 2g,4 CaO, bei 12° bis 1g,8. Es scheint somit, als ob sich das Calciumoxyd als solches gelöst habe.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: