Titel: Verlust an Baumwollgewicht durch Verpackung und Verunreinigung.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1885, Band 258/Miszelle 4 (S. 141)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj258/mi258mi03_4

Verlust an Baumwollgewicht durch Verpackung und Verunreinigung.

Beim Einkaufe von roher Baumwolle nach dem Ballengewichte muſs der durch Unreinigkeiten und fremde Beimengungen (Ballenhülle und Schnürung oder Reifen) verursachte Gewichtsverlust berücksichtigt werden, über welchen auf einer kürzlich stattgehabten Versammlung amerikanischer Baumwollspinner folgende dem Engineering, 1885 Bd. 40 S. 183 entnommene Angaben gemacht wurden. Dieselben sind von einer Spinnerei, welche wöchentlich 300 Ballen Baumwolle verspinnt, aufgestellt und zeigen die nachstehenden Zahlen die Gewichtsverluste von 1000 untersuchten guten und schlechten Ballen:

Beste Schlechteste
Gewichtsverlust durch Schnürung u. dgl. 1,34 Proc. 1,40 Proc.
Packhüllen 2,34 2,31
Sand u. dgl 2,78 32,38
–––––– ––––––
Der Gesammtverlust 6,46 Proc 36,09 Proc.

Der Gesammtgewichtsverlust betrug in 7 auf einander folgenden Zeitabschnitten von je 6 Monaten: 14,74, 15,91, 13,75, 14,70, 13,76, 12,47, 13,10, also im Durchschnitte 14,06 Proc.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: