Titel: Elektrische Beleuchtung des Inneren von Dampfkesseln.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1885, Band 258/Miszelle 1 (S. 189)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj258/mi258mi04_1

Elektrische Beleuchtung des Inneren von Dampfkesseln.

Auf der Erfindungsausstellung in London 1885 hatten Lane, Howard und Camp, in London einen Dampfkessel aufgestellt, dessen Inneres während des Betriebes elektrisch beleuchtet werden konnte. Zur Seite des Kessels stand eine Batterie, welche eine im Inneren des Kessels an der Oberseite desselben dampfdicht eingeschraubte Glühlampe zum Leuchten brachte, wenn durch Drücken an einem Knopfe Stromschluſs hergestellt wurde. Vorn an der Stirnwand besaſs der Kessel eine der Sicherheit wegen mit doppeltem Glase versehene Messinghülse, welche einen Einblick in das Innere des Kessels gestattete. Es soll diese Beobachtung des Kesselinneren bei Beleuchtung desselben die Möglichkeit bieten, über die Vorgänge beim Sieden des Wassers und der Dampfbildung Aufschluſs zu erhalten und damit auch Anhaltspunkte zur Verbesserung der Dampfkessel zu gewinnen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: