Titel: F. Meyner's Dampf-Decatirapparat.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1885, Band 258/Miszelle 4 (S. 377–378)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj258/mi258mi08_4
|378|

F. Meyner's Dampf-Decatirapparat.

Die gebräuchlichen Apparate zum Dämpfen oder Decatiren von wollenen Bekleidungsgegenständen, wie Strümpfe, Hüte u. dgl., bestehen aus einem einfachen cylindrischen Kessel mit abhebbarem Deckel, in welchem gespannter Kesseldampf eine Zeit lang auf die eingebrachten Gegenstände wirkt. Durch die äuſsere Abkühlung der Apparatwände schlägt sich an denselben bei solchen Apparaten im Inneren Wasser nieder, welches auf die zu behandelnde Waare tropft, so daſs dieselbe feuchter als gewünscht wird und die Wirkung des Dämpfens herabgezogen wird. Zur Vermeidung dieses Uebelstandes versieht F. W. Meyner in Altenburg (* D. R. P. Kl. 8 Nr. 32863 vom 3. April 1885) die Decatirapparate einfach mit Dampfmänteln; durch dieselben wird Spannung und Temperatur des in den Apparat tretenden Dampfes besser erhalten und damit auch die Waare besser decatirt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: