Titel: Fallières' maſsanalytische Untersuchung von Jodkalium.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1885, Band 258/Miszelle 8 (S. 428)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj258/mi258mi09_8

Fallières' maſsanalytische Untersuchung von Jodkalium.

Zur maſsanalytischen Bestimmung des Jodkaliums wird nach E. Fallières (Journal de Pharmacie, 1885 Bd. 11 S. 657) 0g,1 der Probe mit einer 25 procentigen Eisenchloridlösung gekocht und das überdestillirende Jod in einer Vorlage aufgefangen, welche 5g Chloroform und 51cc einer 0,3 procentigen Natriumhyposulfitlösung enthält, d.h. soviel, als nach einem Vorversuche erforderlich ist, das nach der Gleichung: 2KJ + Fe2Cl6 = 2FeCl2 + 2KC1 + J2 aus 0g,1 reinem Jodkalium frei werdende Jod zu binden. Nach beendeter Destillation wird das überschüssige Hyposulfit mit einer Jodlösung zurücktitrirt, welche in 1l 7g,64 Jod auf 10g Jodkalium enthält, so daſs 1cc 10mg reinem Jodkalium nach obigem Verfahren entspricht.

Das Verfahren soll auch zur maſsanalytischen Bestimmung von Eisen verwendbar sein.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: