Titel: Barth's Schaufelrad für Dampfschiffe.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1885, Band 258/Miszelle 1 (S. 465)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj258/mi258mi10_1

Barth's Schaufelrad für Dampfschiffe.

Nach dem Vorschlage von A. F. Barth in Groſsenhain (* D. R. P. Kl. 65 Nr. 31284 vom 10. August 1884) wird ein Schaufelrad in einem Gehäuse derart angeordnet, daſs es nicht nur mit seinen Schaufelenden treibend arbeitet, sondern auch seitlich Wasser ansaugt, um dasselbe am inneren Umfange des Gehäuses durch die Centrifugalwirkung herum zu führen und beim Austritte aus dem Gehäuse stoſsend auf das Fahrwasser wirken zu lassen. In dieser Weise sollen bei kleinen Abmessungen des Propellers groſse Wassermassen zum Antriebe des Schiffes in Bewegung gesetzt und hohe Geschwindigkeiten angewendet werden. Die Schaufeln b treten aus dem unten offenen Gehäuse g heraus. Bei ihrem Umlaufe saugen sie Wasser durch die Oeffnungen e in Kammern d des Gehäuses hinein; dieses Wasser soll in dem Gehäuse herumgetrieben und am Ausgange von den Schaufeln gegen das Fahrwasser geschleudert werden.

Textabbildung Bd. 258, S. 465
Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: