Titel: Kraftbedarf von Ringspindeln.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1885, Band 258/Miszelle 3 (S. 466)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj258/mi258mi10_3

Kraftbedarf von Ringspindeln.

Bei Gelegenheit einer Versammlung amerikanischer Baumwollspinner berichtete Channing Whitaker in Lowell über Messungen des Kraftbedarfes von Ringspindeln unter verschiedenen Zuständen der Schmierung und Antriebsschnurenspannung. Es kamen nach Engineering, 1885 Bd. 40 S. 183 auf 1e bei:

8934 Umdrehungen in der Minute 71,6 Spindeln
7573 91,6
6905 105,0
6418 118,0
5413 155,6

wobei die Schmierung in vorzüglicher Weise mittels neuerer Einrichtungen erfolgte und die Schnurenspannung im besten Zustande war.

Messungen an 2 in schlechtem Zustande befindlichen Spinnbänken, an denen die Schmierung durch ein für diesen Zweck zu dickes klebriges Oel erfolgte und die Schnurenspannung von 1k,86 bis zu 3k,36 schwankte, ergaben folgende Ziffern:

Spindeldrehungen Spindel auf 1e


1. Bank
9947
9073
7976
7051
6604
62,5
66,5
99,4
111,5
132,0



2. Bank
7935
7260
6737
6154
5971
5608
5218
4917
56
57
76
88
85
100
110
132

Es ergibt sich daraus ein bedeutend geringerer Kraftverbrauch bei guter Schmierung und sicherem Antriebe der Spindeln und die Nothwendigkeit der öfteren Untersuchung der Spindel in Bezug auf die Gleichmäſsigkeit der Schnurenspannung.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: