Titel: Ueber den Bromgehalt des Meerwassers.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1885, Band 258/Miszelle 8 (S. 468)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj258/mi258mi10_8

Ueber den Bromgehalt des Meerwassers.

E. Berglund (Berichte der deutschen chemischen Gesellschaft 1885 S. 2888) hat in mehreren Proben Meerwasser den Gehalt an Chlor und Brom bestimmt:

Brom auf
100g Chlor
Chlorgehalt
in 1l Wasser
mg g
Nordsee: N. Br. 55° O. L. 1° 15' 330 18,97
N. Br. 54° 24' O. L. 4° 10' 344 19,15
Daselbst aus 53m Tiefe 344 19,18
Atlantischer Ocean: N. Br. 43° 4' W. L. 9° 43' 337 19,96
N. Br. 46° 10' W. L. 35° 35' 341 19,75
N. Br. 34° 52' W. L. 59° 57' 340 20,21
Golf von Mexico: N. Br. 26° 4' W. L. 88° 51' 341 19,96
Mittelmeer: N. Br. 39° 35' O. L. 14° 8' 343 20,67
Adriatisches Meer: N. Br. 43° 58' O. L. 13° 39' 341 21,17
Kattegat: bei Nidingen 337 12,74
Ostsee: 25km östlich von Moen 316 5,38
Mündung von Gotaelf bei Gothenburg aus 8m Tiefe 344 14,87

Aus den obigen Zahlen geht hervor, daſs die älteren Bestimmungen im Allgemeinen viel zu hoch ausgefallen sind und der verhältniſsmäſsige Bromgehalt des Meerwassers, wie es zu erwarten war, überall ungefähr derselbe ist.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: