Titel: Liedbeck's Destillations-Schleuderapparat.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1886, Band 259 (S. 315–316)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj259/ar259113

Liedbeck's Destillations-Schleuderapparat.

Mit Abbildungen auf Tafel 21.

A. Liedbeck in Stockholm (* D. R. P. Kl. 12 Nr. 34019 vom 10. Mai 1885) glaubt, daſs namentlich stark schäumende Flüssigkeiten vortheilhaft in Schleudertrommeln destillirt werden können. Die das Destillationsgefäſs C (Fig. 1 und 2 Taf. 21) tragende Hohlachse c hat bei v eine verschlieſsbare |316| Oeffnung zur Ablassung des Destillationsrückstandes und ist unten mit einem Rohre d für die Ableitung der Destillationsproducte gasdicht verbunden. Diese Dichtung ist derart eingerichtet, daſs das untere Ende der Hohlachse c abgeschrägt ist und gasdicht in einem an d befindlichen Kegel sich dreht. Behufs Abkühlung ist diese Dichtung von einer Flüssigkeit umgeben, welche von einem passenden Behälter aufgenommen wird. Die auf dem Roste f entwickelten Heizgase durchziehen den Kanal a um die Schleudertrommel herum und entweichen bei z. Wenn die Schleuder nicht in Thätigkeit ist, wird der Schieber r geöffnet, so daſs die Feuergase, ohne die Trommel zu berühren, zum Schornsteine entweichen.

Bei der Ausführung des Destillationsverfahrens wird durch das Rohr g die zu destillirende Flüssigkeit in die Trommel C eingeführt. Sobald die Schleuder angelassen wird, schlieſst ein Regulator die Klappe r, die Feuergase sind dann gezwungen, um die Schleuder behufs Erwärmung herumzustreichen; zugleich wird die in der Trommel C befindliche Flüssigkeit in Folge der Fliehkraft gegen die erhitzten Wandungen von C geschleudert und hier in Dampf verwandelt. Dabei kann durch ein Rohr s Wasserdampf eingeführt werden. Die entwickelten Dämpfe entweichen durch die Hohlachse c und gelangen durch d nach den Kühlvorrichtungen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: