Titel: Fischfutter für Forellen und Karpfen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1886, Band 259/Miszelle 10 (S. 55)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj259/mi259mi01_10

Fischfutter für Forellen und Karpfen.

Als Fischfutter für Forellen und Karpfen empfiehlt C. O. Harz in der Zeitschrift des Oesterreichischen Apothekervereins, 1885 S. 185 ein Gemenge aus 65 Th. Fleischmehl, 3 Th. Leindotter oder Leinsamen, gemahlen, 2 Th. Rapssamenmehl. 10 Th. Mais oder Bohnen, geschrotet, 10 Th. Erbsen, geschrotet, und 10 Th. Getreide (am besten Weizen), geschrotet. Dieses Gemenge wird mit 10 Th. Kochsalz und Wasser zu einem steifen, zähen Breie geknetet und durch eine (Wurst-) Spritze mit stark Bleistift weiter Oeffnung auf Bretter o. dgl., welche mit Mehl bestreut sind, zum Trocknen ausgelegt.

Möglicher Weise veranlaſst ein Zusatz von gestoſsenen Maikäfern eine gröſsere Freſsbegierde seitens der Fische, was zu versuchen wäre. Man könnte dann etwa 50 Th. Fleischmehl und 15 Th. Maikäfer verwenden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: