Titel: H. Wellstein's Verfahren zum Luftleermachen von Glühlampenglocken.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1886, Band 259/Miszelle 4 (S. 194–195)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj259/mi259mi04_4

H. Wellstein's Verfahren zum Luftleermachen von Glühlampenglocken.

Um nach Zerstörung des Kohlenfadens einer elektrischen Glühlampe deren Glasglocke noch weiter benutzen zu können, bringt H. Wellstein in Berlin (* D. R. P. Kl. 21 Nr. 32275 vom 26. Oktober 1884) die vom Kohlenfaden kommenden Leitungsdrähte in einem Glaspfropfen an, welcher, nachdem das Aussaugen der Luft aus der Glocke mittels einer Luftpumpe bewirkt worden ist, gehoben und dadurch in den Hals der Glocke eingeführt wird und nach dem Abheben |195| der Glocke von der Luftpumpe durch den äuſseren Luftdruck unter Mitwirkung einer geeigneten Dichtung die Glocke luftdicht verschlieſst.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: