Titel: Legirung zu Preſsglasformen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1886, Band 259/Miszelle 6 (S. 195)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj259/mi259mi04_6

Legirung zu Preſsglasformen.

Nach C. H. Knoop in Dresden (D. R. P. Kl. 32 Nr. 34137 vom 31. Mai 1885) erhält man eine zur Herstellung von Preſsglasformen geeignete Legirung durch Zusammenschmelzen von 100 Th. Eisen – je nach der Beschaffenheit desselben – mit 10 bis 25 Th. Nickel oder Kobalt. Das Metall soll gleichmäſsig und leicht- zu bearbeiten sein.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: