Titel: A. Hagen's Feuerschutzläden für Luftschächte in Gebäuden.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1886, Band 259/Miszelle 5 (S. 289)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj259/mi259mi06_5

A. Hagen's Feuerschutzläden für Luftschächte in Gebäuden.

Um im Falle eines Feuers die einzelnen Stockwerke von einander zu trennen und jeden Zug im Luftschachte zu vermeiden, setzt A. Hagen zu New-York nach dem Techniker, 1886 * S. 20 in den letzteren in der Fuſsbodenhöhe der Stockwerke besondere wagerechte Klappläden ein, welche im Falle einer Gefahr leicht zusammen geschlossen werden können. Diese Läden bestehen aus einer Anzahl langer Drehklappen, welche in einem viereckigen Rahmen im Schachte wagerecht liegen und ähnlich wie bei den Fensterläden durch Heben und Senken einer lothrechten Verbindungsstange sich gemeinsam öffnen und schlieſsen lassen. In der Regel sind die Klappen natürlich offen, so daſs sie Luft und Licht ungehindert hindurchlassen. Um das Schlieſsen derselben zu erleichtern, ist der Hebelmechanismus noch mit einem schweren Fallgewichte versehen, welches gewöhnlich hoch gehalten wird, aber durch Anstoſsen eines Handhebels, Drücken oder Ziehen eines Knopfes zu Fall gebracht werden kann, worauf die Läden sich sofort von selbst schlieſsen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: