Titel: J. Pendleton's selbstthätige Anwortsignale bei Telephonen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1886, Band 259/Miszelle 6 (S. 430)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj259/mi259mi09_6

J. Pendleton's selbstthätige Anwortsignale bei Telephonen.

Der Präsident der amerikanischen Equitable Electric Company, J. M. Pendleton, hat nach Engineering, 1885 Bd. 40 S. 574 kürzlich eine Einrichtung an Telephonen angegeben, mittels deren Jemand dafür sorgen kann, daſs, wenn er während seiner Abwesenheit vom Telephon auf diesem gerufen wird, selbstthätig dem Rufenden eine bestimmte Antwort gegeben, ihm z.B. mitgetheilt wird, wann der abwesende Gerufene zurückkehren werde. Natürlich ist es nur eine begrenzte Anzahl von Antworten, die selbstthätig gegeben werden können; welche von diesen ertheilt wird, dies hängt von der Einstellung des Zeigers der selbstthätigen Signal Vorrichtung ab. Diese letztere enthält in einer Büchse ein Laufwerk, das mittels eines Elektromagnetes durch die gewöhnlichen Rufströme ausgelöst wird und dann ein Zahnrad in Umlauf setzt; das Zahnrad macht eine Umdrehung in weniger als 1 Minute und wird hierauf wieder angehalten; bei seinem Umlaufe wirkt das Rad mit jedem Zahne auf einen Hammer oder Schlüssel, der nun die nöthige Zahl von Stromschlieſsungen veranlaſst und dadurch im Telephon des Rufenden die gleiche Anzahl von knackenden Tönen hervorbringt. Hört der Rufende z.B. ein dreimaliges Knacken, so weiſs er, daſs der Gerufene erst um „3 Uhr“ wieder kommt. Wie viel Zähne des Zahnrades aber auf den Hammer, dessen Contactfläche zum Schütze gegen ein Verbrennen mit Platin belegt ist, wirken können, dies hängt von der Stellung des erwähnten Zeigers und der davon abhängigen Stellung eines neben dem Zahnrade befindlichen Kreisbogens ab. Das Laufwerk ist erst nach 300 Rufen abgelaufen; schon bevor dies aber eintritt, erscheint eine Tafel mit der Inschrift „Aufziehen.“ Selbstverständlich könnten bei Anwendung geeigneter Zahnräder auch Antworten in Morseschrift gegeben werden, wie dies ja auch mit verwandten, im Eisenbahnwesen, der Feuerwehrtelegraphie u.s.w. gebräuchlichen selbstthätigen Signalgebern z. Th. geschieht.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: