Titel: Ueber die in Färberei and Druckerei verwendeten Antimonverbindungen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1886, Band 259/Miszelle 12 (S. 475–476)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj259/mi259mi10_12

Ueber die in Färberei and Druckerei verwendeten Antimonverbindungen.

Es wird behauptet, daſs beim Fixiren von Farbstofftannaten mit Antimonverbindungen das Antimon sich mit dem Tannat einfach zu einer unlöslichen Verbindung, sogen. Lack, vereinigt; letztere würde dann ähnlich gefällt wie z.B. Barium durch Schwefelsäure. Wie aber B. W. Gerland im Journal of the Society of Chemical Industry, 1885 S. 643 zeigt, müssen andere Kräfte wie z.B. Anziehung durch die Faser bei der Fixirung im Spiele sein. Brechweinsteinlösung |476| in Verdünnung von 1 : 100 wird nämlich gefällt durch Tanninlösung von der Stärke 1 : 5, nicht aber von 1 : 10. Dagegen wird Antimonoxalatlösung mit gleichem Antimongehalte (15 : 1000) durch die verdünntere Lösung gefällt. In einer Lösung von 3 : 1000 entsteht erst nach einiger Zeit ein Niederschlag.

Viele Farben vereinigen sich mit Antimonoxyd und bilden Verbindungen, welche in Lösungen von Antimonoxalat oder Tartrat unlöslich sind. Die Verdünnungsgrenze ist aber noch ungünstiger als beim Tannin. Nach Zusatz von neutralen Salzen, z.B. Kochsalz, zu Antimonoxalat- oder Tartratlösungen läſst sich, selbst wenn dieselben höchst verdünnt sind, alles Antimon durch Tannin fällen. Der so entstehende Niederschlag ist unlöslich in Wasser und überschüssiger Antimonlösung, aber löslich in einem Ueberschusse von Tannin. Letztere Eigenschaft ist für das Fixiren von groſser Wichtigkeit.

Gerland schlägt daher vor, bei der Fixirung der Tanninfarbstoffe der Farbe oder dem Antimonbade einen Zusatz von Kochsalz zu geben. Dabei werden wahrscheinlich 2 bis 5 Procent des bis jetzt verwendeten Wassers genügend sein. (Vgl. Köhler 1885 258 520.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: