Titel: Holbach und Moeller's Laubsägebogen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1886, Band 259/Miszelle 4 (S. 521)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj259/mi259mi11_4

Holbach und Moeller's Laubsägebogen.

Der Bügel des von Holbach und Moeller in Hagen i. W. (* D. R. P. Kl. 38 Nr. 33438 vom 10. März 1885) angegebenen Laubsägebogens besteht aus zwei durch einen Gelenkstift beweglich verbundenen Theilen, von denen der eine den anderen mittels eines Anschlages so umfaſst, daſs die beiden Hälften durch eine zwischen dieselben eingeklemmte, leicht auszuwechselnde oder zu ersetzende Feder nicht über ihre parallele Lage hinaus gespreizt werden können. Die am Rücken des Bügels eingelegte Feder hält die beiden beweglichen Bügelhälften gespreizt, gestattet jedoch eine Annäherung derselben gegen einander, indem die Feder dann mehr zusammengedrückt wird. Diese Einrichtung hat den Zweck, kürzere Sägeblätter, besonders solche, welche schon einmal abgebrochen gewesen sind, wieder benutzen zu können.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: