Titel: Noble's ausdehnbarer Dorn für Drehbänke.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1886, Band 261 (S. 420)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj261/ar261139

Noble's ausdehnbarer Dorn für Drehbänke.

Mit Abbildung auf Tafel 27.

Einen einfachen Drehdorn für verschiedene Lochweiten1) bringt die Britannia Company in Colchester zur Ausführung. Wie aus Fig. 13 Taf. 27 zu entnehmen, sind in drei Einschnitten des kegelförmigen Theiles A einer Spindel, welche an den beiden Enden mit rechtem bezieh. linkem Gewinde D und E versehen ist, Keile F verschiebbar. Die Mutter M des rechtsgängigen Gewindetheiles D bildet gleichzeitig den Mitnehmer für den Dorn und ist deshalb der zu drehende Gegenstand mit dem lose durchgesteckten Dorne zwischen die Drehbankspitzen gespannt, so werden die Keile F beim Beginne des Drehens durch den Mitnehmer M selbstthätig fest gezogen. Die Lösung der Keile F wird nach dem Drehen durch die Mutter N des linksgängigen Gewindetheiles E vorgenommen. Der beschriebene Dorn wird nach Engineering, 1886 Bd. 41 * S. 458 bereits vielfach benutzt.

|420|

Vgl. 1861 159 * 19. Le Count 1874 214 * 369. Baum bez. Barlow 1885 258 * 303.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: