Titel: Ueber die Einwirkung von Anilin auf Orcin.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1886, Band 261/Miszelle 10 (S. 184)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj261/mi261mi04_10

Ueber die Einwirkung von Anilin auf Orcin.

Wird Anilin mit Orcin und Chlorcalcium auf 260 bis 270° erhitzt, so entsteht nach A. Zega (Journal für praktische Chemie, 1886 Bd. 33 S. 538) wesentlich Phenyl-m-Oxytolylamin, mit einer Mischung von Chlorzink und Chlorcalcium aber Diphenyl-m-Toluylendiamin; letzteres schmilzt bei 105°, die Diacetylverbindung desselben, C19H16(C2H3O)2N2, bei 160°.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: