Titel: Van Gelder's Anstrichmasse.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1886, Band 261/Miszelle 11 (S. 228)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj261/mi261mi05_11

Van Gelder's Anstrichmasse.

Van Gelder in Paris (Oesterreichisch-Ungarisches Patent Kl. 22 vom 23. April 1886) will zur Herstellung einer Anstrichmasse 100l Natronwasserglaslösung von 20° B. mit 100l essigsaurem Zink von 18° B. mischen, den Niederschlag von Zinksilicat auspressen und mit 200l Leinöl nebst 100k Zinkoxyd etwa 2 Tage lang innig mischen. Dann werden noch 100k Zinkoxyd und 50l Terpentinöl zugesetzt und in einer Farbenreibmühle gemengt. Die angegebene Masse liefert einen rein weiſsen Anstrich; andersfarbige Anstriche werden daraus durch Zusatz der entsprechenden Farbstoffe bereitet.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: