Titel: Phillips' Hilfswerkzeuge für Metallbearbeitungsmaschinen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1886, Band 261/Miszelle 3 (S. 273–274)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj261/mi261mi06_3

Phillips' Hilfswerkzeuge für Metallbearbeitungsmaschinen.

Für verschiedene Arbeiten auf Drehbänken und Bohrmaschinen hat J. W. Phillips zu London in den Industries, 1886 Bd. 1 * S. 9 einige einfache Hilfswerkzeuge für diese Maschinen angegeben. Um die Köpfe fertiger Schraubenbolzen u. dgl. nachzudrehen, werden dieselben in das auswechselbare Gewindefutter eines Bockes eingeschraubt, welcher mittels Schrauben an die Planscheibe einer Drehbank centrisch befestigt wird. Zum Abrunden des Gewindeendes können die Schrauben auch von dem Inneren des Bockes in das Gewindefutter geschraubt werden. Dadurch erspart man das Nachkörnen.

Stirnflächen an Knierohrflanschen u. dgl. werden mit einem Fräsarme geebnet, welcher entweder an die Planscheibe einer Drehbank angeschraubt, oder an den Spindelkopf einer Bohrmaschine angesetzt wird. Zwischen den Führungen |274| dieses Armes wird mittels Sternrad und Schraubenspindel ein kleiner Schlitten, in welchem der Stahl steckt, nach radialer Richtung verstellt. Diese Vorrichtung ist derjenigen ähnlich, welche schon seit längerer Zeit bei den Maschinen zum Abstechen der Anguſsköpfe an Locomotivcylindern verwendet wird. Auch an Horizontalbohrmaschinen findet man solche Vorrichtungen angewendet.

Zum Abstechen von Rundstäben und Röhren empfiehlt Phillips eine kleine, einfache Maschine, bei welcher die arbeitenden Theile auf einem Hohlguſsgestelle mit rechts vorragendem Arme angeordnet sind. In einem langen Halslager am Kopfe des Gestelles dreht sich die Hohlspindel mit Spannkopf und breiter Stufenscheibe. Der Arm des Maschinengestelles besitzt Prismaführung, auf welcher sich ein kleiner Werkzeugträger verschiebt. An diesem ist ein kleiner Stellarm angebracht, durch welchen die Länge der abzustechenden Stücke bestimmt wird. Sofern die Maschine zu anderen Zwecken verwendet wird, kann dieser Stellarm zurückgedreht oder ganz abgenommen werden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: