Titel: Herstellung von Asphaltmastix.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1886, Band 261/Miszelle 7 (S. 315)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj261/mi261mi07_7

Herstellung von Asphaltmastix.

Zur Herstellung von Asphaltmastix werden nach A. L. Barber in Washington (Oesterreichisch-Ungarisches Patent Kl. 80 vom 7. März 1886) 70 bis 80 Th. fein gemahlener trockener Kalkstein mit 30 bis 20 Th. eines Gemisches von 80 Th. gereinigtem Trinidad-Asphalt und 20 Th. Erdölrückständen gemengt. (Vgl. Lortzing 1884 251 231. 1885 256 95.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: