Titel: Verfahren zum Entzinnen von Weiſsblechabfallen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1886, Band 261/Miszelle 8 (S. 315)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj261/mi261mi07_8

Verfahren zum Entzinnen von Weiſsblechabfallen.

Nach Angabe des Vereins chemischer Fabriken in Mannheim (D. R. P. Kl. 40 Nr. 36205 vom 25. August 1885) werden die Weiſsblechabfälle bei etwa 400° mit wasserfreier gasförmiger Salzsäure behandelt. Es entsteht hierbei Zinnchlorür und Wasserstoff nach der Gleichung: Sn + 2HCl = SnCl2 + 2H. Das gebildete Zinnchlorür destillirt bei dieser Temperatur ab und wird weiter verarbeitet.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: