Titel: Ad. Leonhardt's Verfahren zum Leimen von Papier.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1886, Band 261/Miszelle 4 (S. 493)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj261/mi261mi11_4

Ad. Leonhardt's Verfahren zum Leimen von Papier.

Nach Ad. Leonhardt in Oedenkoven bei Bonn (D. R. P. Kl. 55 Nr. 34420 vom 11. Juni 1885) erfolgt die Leimung des Papierstoffes durch Fällung des thierischen Leimes bezieh. der Harzseife durch einen Gerbstoff (statt wie bisher durch Thonerde). Man setzt dem Ganzstoffe im Holländer auf je 100k Stoff etwa 121 Gerbstoff haltige Flüssigkeit zu, welche 6,5 Proc. Tannin entspricht, und gieſst unter stetigem Umrühren auf je 100k Stoff 241 neutrale klare Harzseifenlösung von 20 Proc. Gehalt an Harzseife nach. Man kann die Zusätze auch umgekehrt erfolgen lassen, wie auch die Mengenverhältnisse je nach der gewünschten Leimung abgeändert werden können. In der Patentschrift sind auch noch die Verfahren naher angegeben bei Leimung von Sulfitstoff, Holzstoff und mit thierischem Leim.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: