Titel: J. Hughes' Apparat zum Concentriren von Säuren.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1886, Band 262 (S. 262–263)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj262/ar262097

J. Hughes' Apparat zum Concentriren von Säuren.

Mit Abbildungen auf Tafel 18.

Zum Concentriren von Säuren bringt J. Hughes in Stapleton (Nordamerikanisches Patent Nr. 339552) den in Fig. 1 und 2 Taf. 18 dargestellten Apparat mit treppenförmig über einander angeordneten Abdampfschalen aus Porzellan und mit Unterfeuerung in Vorschlag. Aehnliche Einrichtungen finden bekanntlich bei dem Concentriren von Schwefelsäure Anwendung (vgl. Bode 1877 223 * 95). Der vorliegende Apparat besitzt acht in zwei aufsteigenden Reihen angeordnete kugelförmige Abdampfschalen B, welche mit kegelförmigen Deckeln aus Glas oder anderem durchsichtigen Materiale versehen sind; an die Spitzen dieser Deckel schlieſsen sich die Dunstabzugsrohre an, welche in ein gemeinschaftliches, in den Kühler D führendes Sammelrohr P münden. Die einzuengende Säure wird in den zwei obersten Schalen B aufgegeben und aus diesen durch ein an dem Säurespiegel mündendes Ausfluſsrohr o und ein zweites mit Fangtrichter versehenes Rohr r in die nächste Schale und zwar an die tiefste Stelle derselben überführt. In gleicher Weise ist dies bei den übrigen Schalen der Fall, so daſs sich die concentrirte Säure unterhalb des Ausfluſsrohres o der tiefsten Schale ansammelt. Jede Schale besitzt also fortdauernd den gleichen Flüssigkeitsstand.

|263|

Die Heizgase der Feuerung a, welche unter der tiefsten Schale angeordnet ist, werden durch ein die vollkommenere Verbrennung unterstützendes Gewölbe mit einer Oeffnung b zusammengefaſst und steigen die unteren Flächen der Schalen vollkommen bespülend aufwärts nach dem Schornsteine S. Die Verbindung der thönernen Ausfluſsrohre o erfolgt mittels Muff und überzogener Gummihülse, wie in Fig. 3 Taf. 18 noch besonders veranschaulicht ist.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: