Titel: [Schäffer und Budenberg's Thermometer.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1886, Band 262 (S. 519)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj262/ar262179

Schäffer und Budenberg's Thermometer.

Mit Abbildung auf Tafel 34.

Das in Fig. 16 Taf. 34 dargestellte Thermometer von Schäffer und Budenberg in Buckau-Magdeburg (* D. R. P. Kl. 42 Nr. 37 362 vom 3. April 1886) beruht wie das * S. 217 d. Bd. beschriebene Thermometer von C. Francke und andere auf der Ausdehnung einer Flüssigkeit durch die Wärme, unterscheidet sich jedoch von diesen dadurch, daſs die Ausdehnung der Flüssigkeit auf zwei dicht über einander gelagerte, gleichgeformte dünne gewellte Metallplatten c1 und c2 übertragen wird. Der Raum zwischen diesen Platten ist äuſserst gering bemessen, so daſs nur eine sehr geringe Flüssigkeitsmenge nöthig ist, um denselben ganz auszufüllen. Durch ein beliebiges dünnes Rohr b, welches sich an die durchbohrte untere Platte c2 anschlieſst, steht der Raum zwischen c1 und c2 mit dem der Wärmequelle ausgesetzten Flüssigkeitsbehälter a in Verbindung. Von der oberen Platte c1 wird die Plattenausdehnung durch eine beliebige Vorrichtung (Schnurabzug de und Gegen-Spiralfeder f) auf eine Zeigerspindel übertragen.

Das ganze System a, b, c1, c2 ist mittels der unter der Platte c1 befindlichen Schraube g in die äuſsere Metallhülse h eingeschraubt, so daſs die Ausdehnung des Metallrohres b ohne unmittelbaren Einfluſs auf die Zeigerstellung bleibt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: