Titel: E. Zeller's elektrischer Umschalter.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1886, Band 262/Miszelle 5 (S. 45–46)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj262/mi262is01_05

E. Zeller's elektrischer Umschalter.

Textabbildung Bd. 262, S. 45
Einen sehr einfachen und billigen Umschalter zum Schlieſsen und Unterbrechen eines elektrischen Stromkreises für telegraphische und telephonische Apparate, elektrische Glühlampen u.s.w. hat E. Zeller in Greenock, Schottland (* D. R. P. Kl. 21 Nr. 35730 vom 1. November 1885) angegeben.

Derselbe besteht wesentlich aus einer Metallfeder, welche so gekrümmt und festgehalten ist, daſs sie sich sowohl in der einen, wie in der anderen von zwei Endstellungen im stabilen Gleichgewichte befindet, in den Zwischenstellungen dagegen nicht. In der einen Endstellung bildet die Feder, welcher man die Gestalt einer kreisrunden Platte, eines rechteckigen Bandes, eines oder mehrerer Drähte u. dgl. geben kann, eine elektrische Verbindung zwischen den Polen eines Stromkreises, während in der anderen Stellung diese Verbindung unterbrochen |46| ist bezieh. an ihrer Stelle eine andere hergestellt wird. Eine Art der Ausführung führt die Textfigur vor Augen; ein an der Feder angebrachter Griff C dient dazu, die Feder von der einen Endstellung in die andere zu drücken oder zu ziehen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: