Titel: Verfahren zur Reinigung von Syrupen und Melassen durch deren Zurückführung in die Saftextraction.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1886, Band 262/Miszelle 9 (S. 383–384)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj262/mi262is08_09

Verfahren zur Reinigung von Syrupen und Melassen durch deren Zurückführung in die Saftextraction.

Dieses von der Société anonyme de Raffinage Special des Melasses in Paris (D. R. P. Kl. 89 Nr. 37201 vom 24. November 1885) ausgearbeitete Verfahren bezweckt die Reinigung von rohem Grünsyrup (sogen. Ablauf) durch Zurückführung desselben in die Saftgewinnungsapparate, um die Erzeugung von Nachproducten in der Fabrikation auszuschlieſsen.

Das Verfahren beruht auf der Wechselwirkung zwischen Grünsyrup und Rübenschnitzeln oder Rübenbrei in der Weise, daſs durch die osmotische Wirkung der Pflanzenmembran oder der Zellenwände der zertheilten Rüben die im Grünsyrup |384| enthaltenen Salze die Eiweiſskörper des Zellensaftes coaguliren und gleichzeitig aus letzterem Zucker in den Syrup übergeht. Es findet also ein Austausch zwischen den Salzen des Syrups und dem Zucker des Zellensaftes statt unter Reinigung des letzteren und Anhäufung der ersteren in den zertheilten Rüben. In Verbindung mit diesen beiden Wirkungen wird dem Grünsyrup noch ein Gehalt an freiem Kalk mitgetheilt, welcher neben seiner coagulirenden Wirkung auf die Eiweiſskörper des Zellensaftes insbesondere die Aufgabe hat, dessen Salze mit organischen Säuren innerhalb der Zelle zu zersetzen und diese Säuren als unlösliche Kalkverbindung auszufällen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: